Archiv der Kategorie 'Allgemein'

2. Stufe der Insolvenzrechtsreform - unrealistische Mogelpackung

Samstag, den 30. April 2011

Aktuell wird mal wieder über eine Reform des Insolvenzrechts - speziell für Verbraucher - diskutiert.
Vorab: es gibt weder einen Gesetzentwurf noch einen Zeitplan für einen Gesetzentwurf oder ein Gesetz. Also erstmal entspannen. Und nicht zu früh freuen.
Wenn man die “Headline” liest, könnte man meinen, daß es eine Super-Sache für verschuldete Menschen sein könnte. Nach bereits […]

Weckdienst

Mittwoch, den 13. Oktober 2010

“Hallo, guten Morgen Frau Tiel, Sie haben einen Termin heute um 10 Uhr bei uns im Büro. Jetzt ist es schon 10.15 Uhr. Ich wollte fragen: Kommen Sie noch?”
Jonas Petrich - mein neuer Mitarbeiter - kümmert sich schon gut um seine zukünftigen Mandate.
Er hat mir später berichtet, daß Frau Tiel von ihm geweckt worden ist […]

mein erstes IN :)

Dienstag, den 27. Juli 2010

Heute kam mein erstes eigenes IN-Verfahren.
:)))
Nachtrag vom 27.09.2010: Eigentlich würde das ja ins Insoblog gehören. Mal schauen, ob die Schuhe passen - aber erstmal noch drüber nachdenken :-)

schuldenfrei ab 8.38 Uhr - nach 13 Monaten

Sonntag, den 18. Juli 2010

Das Insolvenzverfahren vom Mandanten Blum wurde mit unserer Hilfe und Vorbereitung im Mai 2009 eröffnet. Jung, unerfahren als Unternehmer, falsche Prioritäten und Entscheidungen, Ergebnis: EUR 140.000,00 Schulden.
Der Termin war auf 08.00 Uhr morgens angesetzt beim zuständigen Amtsgericht. Anwesend natürlich der zuständige Rechtspfleger, der Insolvenzverwalter vom Mandanten. Mein Mandant war mit Lebensgefährtin erschienen - nach einer […]

endlich

Sonntag, den 18. Juli 2010

Nach 3 Jahren, 9 Monaten und einigen Wochen und Tagen ist endlich ein Projekt von mir umgesetzt geworden, was mir wirklich sehr wichtig ist:
Wir haben endlich eine Außenbeschilderung am Bergwerk!
So

toll sieht es jetzt aus :-)
Und, oh Wunder! Es war nicht mal eine Baugenehmigung notwendig.
Auf der Hauptstrassen-Seite ist auch ein Schild angebracht. Dieses Projekt ist immer […]

frisch eingetroffen am 01.07.2010: Das P-Konto

Dienstag, den 13. Juli 2010

Seit 01.07.2010 können bestehende Konten in ein sogenanntes P-Konto umgewandelt werden. Dieses Konto bietet einen gewissen Schutz bei einer eingehenden Kontopfändung. Man erspart sich den mühsamen Weg zur Erlangung eines Kontenschutz-Beschlusses beim Amtsgericht.
Eine FAQ wird hier bereitgestellt.
Mal schauen, wie groß die Fragezeichen bei den Bankbeamtenangestellten sind, wenn ich die ersten Mandanten mit einer solchen “Bitte” […]

Back to the roots oder “Die wunderbare Liaison von Ziegelstein und Butterbrotpapier”

Sonntag, den 2. Mai 2010

Im Rahmen meiner aktuellen Fortbildungsmaßnahme habe ich verschiedene aktuelle Ziegelsteine erworben. Der Schönfelder ist natürlich _das_ Original. Daneben - völlig unbedeutend - gibt es diese handlichen Dinger auch noch für Steuergesetze, Steuerrichtlinien und Steuererlasse.
Und beim Besuch bei Hosers habe ich mich diesmal tatsächlich dazu entschlossen, die Ergänzungslieferung zu abonnieren. Am Samstag kam dann auch gleich […]

endlich wieder arbeiten ;-)

Samstag, den 24. April 2010

Nachdem ich in der vorvergangenen Woche eine Woche Blockunterricht Umsatzsteuer und Ertragsteuern geniessen durfte, war ich dann in der letzten Woche erstmal im Urlaub.
Nun bin ich wieder da und es ist toll, wieder im Büro zu sein.
Ich wühle mich grad durch 7 Tage Eingangspost. So komprimiert, ist das einerseits ganz effizient, andererseits auch echt erschlagend. […]

gesund [3] vs. krank [5]

Donnerstag, den 25. Februar 2010

Nach dem heutigen Donnerstags-Jour-Fix habe ich via Direktionsrecht 4 Mitarbeiter nach Hause geschickt. Völlig krank hier rumgeistern geht gar nicht.
Grippe, wahlweise mit Magen-Darm oder ohne, völlig erkältet, mit Halsschmerzen oder ohne, Husten, der sich nach offener TB anhört, ist grad so das Best-Of, was wir hier zu bieten haben.
Da gibt es dann auch keine Diskussionen […]

Zukunftsplanung

Mittwoch, den 24. Februar 2010

Mitte November 2008 kam Frau Gabel zur Erstberatung.
Eigentlich ein einfacher Fall: Konsumkredite umgeschuldet und umgeschuldet und umgeschuldet und nun warens ca. EUR 50.000,00 bei der Deutschen Bank. Sonst keine weiteren Gläubiger.
Im Juni 2009 konnte das Verbraucherinsolvenzverfahren  dann eröffnet werden. Mitte November  2009 wurde das Verbraucherinsolvenzverfahren dann bereits wieder beendet und die Wohlverhaltensperiode ging los. Alles […]