Der andere Mann

Im Mai 2011 hatte Herr K. mich beauftragt, einen Insolvenzantrag für ihn zu stellen. Ende Mai 2011 habe ich dann die Antragsunterlagen eingereicht. Irgendwo im Hessischen.

Nach dem Termin für die Unterschrift und nochmaliger ausführlicher Besprechung der gesamten Antragsunterlagen und der weiteren Vorgehensweise habe ich den Antrag eingereicht. Alles gut soweit. Das Verfahren ist dann wohl auch eröffnet worden. Ich habe jedensfalls nichts mehr gehört. Das ist meistens ein gutes Zeichen.

Im Anrufeverteiler standen dann gestern 3 Anrufe, bei denen er jeweils um Rückkruf bat. Es sei wohl dringend. Dann der Rückruf:

Mandant: “Erinnern Sie sich noch an mich.”

Ich: “Natürlich.” Ich erinnere mich an fast alle Mandanten. Irgendwas nettes oder Witziges oder Ausgefallenes gibt es bei jedem Mandat, was man sich behält.

Mandant: “Ja. Sie haben doch meinen  Insolvenzantrag gemacht und mich dann einfach an so einen Anwalt abgeschoben.”

Ich: “Hm?  Wie abgeschoben? Was für ein Anwalt?”

Mandant:”Na der Anwalt, der kümmert sich um gar nichts. Von dem hab ich seit dem Anfang nichts mehr gehört. Der macht gar nichts.”

Ich:”Ich weiß nicht, was Sie meinen. Aber ich vermute, Sie reden von Ihrem Insolvenzverwalter.  Der Anwalt, der vom Gericht bestimmt worden ist, sich um das Insolvenzverfahren zu kümmern. Der hat mit mir nichts zu tun. Das ist Ihr Insolvenzverwalter und der ist nun für Sie zuständig.”

Mandant:” Ja, ok. Und warum kümmert der sich nicht um mich?”

Ich:” Weil er Ihr Insolvenzverwalter ist und nicht Ihr Berater. Er ist  für die Gläubiger zuständig und nicht für Sie. Und es kann fast nichts besseres passieren, als wenn man von ihm nichts mehr hört. Was soll er denn tun?”

Mandant:”Ja, ok. Aber ich hab dem den Strafbefehl  geschickt und der hat nichts gemacht.”

Ich:”Er hat nichts gemacht, weil er Ihr Insolvenzverwalter ist und nicht Ihr Berater. Sie müssen jemanden anderen beauftragen, der sich um die Strafsache kümmert.”

Mandant:”Achso, ok. Kann ich es Ihnen schicken?”

*seufz*

Einen Kommentar schreiben